GSW  STEUERBERATER • WIRTSCHAFTSPRÜFER

GSW Gönnecke • Siebenmorgen • Wasmuß Partnerschaft mbB Steuerberater • Wirtschaftsprüfer

Aktuelles aus Steuern und Recht

Ausgewählte Nachrichten aus Steuern und Recht - haben Sie hierzu Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.


Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Lohnsteuer 
Mittwoch, 07.10.2020

Schüler müssen Projektarbeits-Einnahmen bei Spende an gemeinnützige Organisation nicht versteuern

Wenn sich Schüler bei bundesweiten Schulprojekten engagieren und einen Tag in einem Unternehmen oder in einem Privathaushalt mitarbeiten, fällt dafür keine Lohnsteuer an. Voraussetzung ist aber, dass der erarbeitete Lohn im gemeinsamen Einverständnis an eine gemeinnützige Organisation gespendet wird. Das geht aus einer Verwaltungsanweisung des Finanzministeriums Sachsen-Anhalt hervor (Az. 45 – S-2332 – 253/2/14053/2020).

Schüler und Arbeitgeber würden im Rahmen solcher Aktionstage ein Arbeitsverhältnis abschließen, für dessen Lohn Lohnsteuer grundsätzlich abzuziehen wäre. Wegen der Besonderheit solcher Projekte und der geringen steuerlichen Auswirkungen verzichte die Finanzverwaltung aber auf den Lohnsteuerabzug. Voraussetzung sei, dass der vereinbarte Lohn direkt vom Arbeitgeber an das jeweilige Projekt überwiesen werde. Den Nachweis über die Zahlung müsse der Arbeitgeber im Lohnkonto dokumentieren. Die Schüler müssen die Einnahmen aus dem Aktionstag nicht in einer Einkommensteuererklärung angeben. Schüler haben wegen der Teilnahme an dem Aktionstag also keine steuerlichen Nachteile.

Wenn sich Schüler bei Privatleuten betätigen und diese den Arbeitslohn an eine gemeinnützige Organisation zahlen, müsse kein Lohnkonto angelegt werden. Spendenbescheinigungen für den überwiesenen Lohn dürften allerdings nicht ausgestellt werden.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.